Emily Whigham
(ger, usa)

About

Emily Whigham arbeitet seit über 25 Jahren als Journalistin und Moderatorin für verschiedene TV-Sender, im Eventbereich, auf Messen und für große Unternehmen. Bekannt wurde die in Deutschland lebende Amerikanerin durch ihre Arbeit bei Unterhaltungsformaten wie NBC GIGA, Viva, AppsNight und CNN Deutschland, wo sie tausende Stunden an Live-Fernsehshows moderierte und ebenso viele Prominente interviewte. In den letzten Jahren hat sich ihr Fokus und der ihrer Kunden immer mehr verlagert und sie konzentriert sich nun beruflich wie privat auf die Themen Nachhaltigkeit, Innovationen, Fair Trade, Frauen in der Wirtschaft, Kultur und Nachwuchsförderung. Sie ist aktives Mitglied bei futurewoman.de. Gemeinsam mit ihrer Freundin und Co-Moderatorin Janine Steeger ist sie zu hören in "Grüner geht's halt nicht." - einem Podcast über nachhaltiges Leben.

Mittwoch, 16. Juni

New York: Discussion Panel How The Climate Crisis Will Hit The Music Sector

Accordion Indicator
Die Panel-Diskussion widmet sich einem großen Thema unserer Zeit: „How the Climate Crisis Will Hit the Music Sect ...

Die Panel-Diskussion widmet sich einem großen Thema unserer Zeit: „How the Climate Crisis Will Hit the Music Sector“.
Moderiert von Emily Whigham (Journalistin, GER) & Jacob Bilabel, THEMA1, GER), diskutieren Helen Smith (Execeutive Chair, IMPALA, GBR/BEL), Tanner Watt (Director Partnerships, REVERB, USA), Horst Weidenmüller (CEO, !K7 Music; Board Member, IMPALA, GER) darüber, wie die Kosten der Klimakrise die Musikbranche und ihre Unternehmen treffen werden. Das betrifft nicht mehr nur das Touring- und Festivalgeschäft, auch Streaming und insbesondere die Blockchain-Technologie verursachen massiven Energieverbrauch.
 Welche neuen energiebewussten Geschäftsmodelle haben bessere Chancen auf dem Markt der Zukunft?

Das Panel wird auf der Plattform der A2IM ausgespielt und kann auf der RBF Conference Plattform per Video-on-Demand von allen registrierten User*innen des Reeperbahn Festival International New York eingesehen werden.

Weitere Speaker