Aufgrund der aktuell aufgetretenen Covid-Variante B.1.1.529 in Südafrika, haben wir uns in enger Absprache mit unserem Partner Music in Africa Foundation entschlossen, die Präsentation von Reeperbahn Festival International am 26. und 27. November 2021 im Rahmen der ACCES vor Ort in Johannesburg abzusagen. Die Gesundheit aller in Präsenz teilnehmenden Personen steht für uns dabei an erster Stelle. Das angekündigte Matchmaking soll zeitnah über die digitale Reeperbahn Festival Conference Plattform nachgeholt werden. Weitere Informationen dazu sind in den kommenden Tagen hier zu finden.

Reeperbahn Festival International

Die Musik- und Kreativwirtschaft wächst tagtäglich enger zusammen und ist gleichzeitig vielschichtiger und komplexer denn je. Mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes bietet Reeperbahn Festival International daher mit seinen Veranstaltungen insbesondere Delegates von kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie vielversprechenden neuen Artists einen Weg unmittelbar hinein ins Herz des Geschehens etablierter sowie aufstrebender globaler Märkte.

Die Komponenten

Jede Reeperbahn Festival International Veranstaltung setzt sich aus den vier Haupt-Komponenten Sessions & Company Visits, Matchmaking und Showcase zusammen:

Sessions & Company Visits

Insiderwissen und Trendscouting in die Märkte vor Ort bietet das Sessions-Programm: Während exklusiver Company Visits geben Entscheidungsträger*innen von Unternehmen aus der jeweiligen Destination den Reeperbahn Festival International Delegates tiefe Einblicke in deren Musikwirtschaft – und in hochkarätig besetzten Panels, Interviews, Keynotes und/oder Workshops werden aktuelle und marktrelevante Strömungen präsentiert und diskutiert.

Matchmaking

Exklusiv-kuratierte Matchmaking-Veranstaltungen verhelfen der Reeperbahn Festival International Delegation zur gezielten Verknüpfung mit wichtigen Entscheidungsträger*innen und potentiellen Business-Partner*innen in den Zielmärkten.

Showcase

Die Showcases bieten ausgewählten neuen und aufstrebenden Bands und Solokünstler*innen eine Bühne, um sich vor wichtigen Branchen-, Medienvertreter*innen sowie einem öffentlichen Publikum zu präsentieren – während die angeschlossenen Managements als Teil der Delegation bei der Vernetzung mit der Musik- und Kreativindustrie vor Ort eingebunden werden.