21. – 23. Apr 2021

Peking

21. - 23. April - PEKING

© Jim Kroft

Willkommen beim Reeperbahn Festival International Peking! An drei Veranstaltungstagen erwartet die Teilnehmer*innen ein hochkarätiges Programm, das spannende Einblicke in die chinesische Musik-, Tech- und Kreativindustrie bietet. In Kooperation mit WISE - The Future Festival & Think Tank und mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes bringen wir europäische Musikwirtschaftende mit Top-Entscheidungsträger*innen der chinesischen Branche zusammen. Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation finden die Veranstaltungen vom 21.-23. April vorrangig digital/hybrid auf der digitalen Reeperbahn Festival Conference Plattform statt, doch das tut dem spannendenden Programm keinen Abbruch. So kann man sich u.a. auf digitale Company Visits bei Kanijan und Live Nation in Peking, Panels mit den Themen wie „Music Marketing in China“, „Touring and Festivals in China“ und „Future trends in Music and Tech“ und kuratierte One-on-One Matchmakings freuen. Live-Musik gibt es natürlich auch: Am Abend des 21. April wartet ein hybrides Showcase-Erlebnis mit aufstrebenden europäischen und chinesischen Acts (Lie Ning, Ava Vegas und Bohan Phoenix), das im Livestream übertragen wird und auch ohne Akkreditierung online verfolgt werden kann.  

Mittwoch 21. April, 09:00 - 10:00 Uhr

KICK OFF

From Hamburg to Beijing: Die Macher des Reeperbahn Festival International melden sich aus dem Nochtspeicher und geben damit den Startschuss für das dreitägige Veranstaltungsprogramm. Die Delegates erwartet u.a. ein Grußwort von Alexander Schulz (Geschäftsführer Reeperbahn Festival) und Evelyn Sieber (Projektleitung Reeperbahn Festival International) sowie ein Kennenlernen mit WISE-Gründer Philipp Grefer, Erklärungen zum Ablauf des Programms und ein anschließendes Q&A mit den Delegates. Durch den Kick-Off wird Annette Yang führen.

Mittwoch 21. April, circa 10:00 - 11:45 Uhr tbc

COMPANY VISITS

Bei ausgewählten digitalen Company Visits geben chinesische Entscheidungsträger*innen wertvolle Einblicke in ihre Arbeit sowie in die chinesische Musik- und Kreativindustrie im Allgemeinen. Konkret öffnen Alessandro Pavanello, International Business Manager bei Kanjian und Edward Liu, Managing Director bei Live Nation in Peking ihre Türen für die Delegates des Reeperbahn Festival International.

Mittwoch 21. April, 19:00 Uhr

SHOWCASE

Im Rahmen des Peking Showcases, live aus dem Nochtspeicher in Hamburg, erleben wir einzigartigen modernen Synth-Pop vom Berliner Künstler Lie Ning und Ava Vegas präsentiert ihre tiefe, edle Chanson-Stimme. Der chinesische Rapper Bohan Phoenix rundet das Programm per Video-Einbindung ab und schlägt damit die interkontinentale Brücke. Das Showcase bietet den ausgewählten Künstler*innen eine Bühne, um sich vor wichtigen Branchen-, Medienvertreter*innen und einem öffentlichen Publikum in den jeweils anderen Zielmärkten zu präsentieren.

Donnerstag 22. April, 09:00 - 12:00 Uhr

SESSIONS

Das Sessions-Programm liefert Insiderwissen über die Märkte vor Ort. In hochkarätig besetzten Panels werden aktuelle und marktrelevante Strömungen präsentiert. Bei den Panels Music Marketing in China“, „Touring and Festivals in China“ und „Future trends in Music and Tech“ diskutieren Expert*innen das Zusammenspiel zwischen den europäischen und chinesischen Musik- und Kreativmärkten und liefern allen Teilnehmenden konkrete Ideen und Impulse zu neuen oder vertiefenden Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Abgerundet werden die Gesprächsrunden durch eine Anmoderation von Joe Sparrow und Helen Feng plus Impuls Talk und anschließendes Q&A. Zu den Teilnehmer*innen der Panels gehören Kyle Bagley (Founder / CEO, Groove Dynasty), Stephen Dowler (Brand Manager Asia Pacific, Monstercat), Reggie Ba-Pe (Co-Founder, Club Media), Kris Tu (Founder, Huanyin), Jane Polubotko (International Marketing Manager, Kanjian / Music Ally), Shan Wie (Chief Director, Midi Festival) und weitere. 

Freitag 23. April, 09:00 - 12:00 Uhr

MATCHMAKING

In enger Zusammenarbeit mit unserem Partner WISE wird ein One-on-One Meeting-Zeitplan zwischen chinesischen Entscheidungsträger*innen und jedem Mitglied der europäischen Delegation kuratiert, individuell abgestimmt auf die Ziele und Interessen der jeweiligen Teilnehmer*innen. Alle teilnehmenden Delegates erhalten in diesem Programm-Slot die Möglichkeit zu je ca. zehnminütigen digitalen Treffen mit potentiellen Geschäftspartner*innen oder Projektpartner*innen aus China. 

Rückblick 2020

Drei Kontinente, zwei Tage, ein Ziel: Die geplanten Spin-Offs des Reeperbahn Festivals International in Peking und Nashville wurden in diesem Jahr zu einem hybriden Event fusioniert und schlugen so auf zeitgemäße Weise eine Brücke zwischen Nordamerika, Asien und Europa.

Am 27. und 28. August waren europäische Unternehmensvertreter*innen eingeladen, das in dieser Form neuartige Programmkonzept vor Ort in Berlin unter adäquaten Abstands- und Sicherheitsregelungen wahrzunehmen. Dabei begegneten Delegierte aus Europa ihren Kolleg*innen aus China und den USA im digitalen Raum, um sich auszutauschen und zu vernetzen. In Kooperation mit der US-amerikanischen Music Business Association (Music Biz) sowie der WISE Music Conference aus China stärkten wir so trotz Covid-19 den internationalen Dialog unter Innovator*innen aus Content- und Kreativwirtschaft, Technologie und Wissenschaft.

Die Programmpunkte Panel, Receptions, Company Visits sowie Matchmakings wurden weiter ausgebaut und das Reale mit dem Digitalen verbunden. Teil des zeitgemäß hybriden Konferenzformats war zudem ein digitales Singer-Songwriter-Camp, streambare Live-Showcases mit Bands aus Fleisch und Blut, aber auch die Präsentation der diesjährigen Nominierten des ANCHOR - Reeperbahn Festival International Music Award 2020, inklusive der Vorstellung der prominenten ANCHOR-Jury.

Christian Goebel, General Manager (Motor Entertainment GmbH):

"Nach dem Ausfall der meisten für unsere Branche essentiellen Konferenzen dieses Jahr war unsere Motivation für das RBF International umso höher, verbunden mit dem Interesse an dem ambitionierten hybriden Konzept. Und ich bin beeindruckt wie gut die Umsetzung gelungen ist: An einem Tag in Berlin europäische Delegates vor Ort zu treffen, virtuell chinesische Companies zu besichtigen und Listening Sessions mit Kolleg*innen in Nashville durchzuführen ist weit mehr als eine Hygeniemaßnahme, sondern Labor und Inspiration für zukünftiges on-site und online Arbeiten - wenn auch bald hoffentlich wieder mit weniger als 1,5m Abstand untereinander.“

Jens-Markus Wegener, General Manager (Edition Intro Meisel GmbH):

"Reeperbahn Festival International – On-site and Online – from Berlin war die erste hybride Convention, an der ich teilgenommen habe und ich möchte den Veranstalter*innen an dieser Stelle ein großes Lob aussprechen. Die Koordination von 40 europäischen Delegierten mit digital dazu geschalteten Musikmanager*innen aus China und Nashville hat überraschend gut geklappt.

Für mich der Höhepunkt waren die Matchmaking Sessions mit amerikanischen Verleger*innen und Plattenfirmen aus Nashville sowie viele wirklich spannende Online Sessions mit chinesischen Musikfirmen. Der Publishingmarkt ist sicherlich nach wie vor unterentwickelt, aber ich habe mit drei Firmen gesprochen, die auch Verlagsdivisionen betreiben und wir werden versuchen Konzepte zu entwickeln, wie auch die Meisel Musikverlage Geschäfte in China betreiben können. Die mir vom Reeperbahn Festival zugelosten Matchmaking Kontakte aus Nashville waren ebenfalls auf hohem Niveau operierende Verlage und Serviceanbieter. Auch hier ein großes Lob an das Reeperbahn Festival für die Qualität der Kontakte.

Fazit: eine wirklich gelungene Veranstaltung mit wertvollen, neuen Kontakten, auf der ich darüber hinaus viel dazu lernen konnte. Deshalb geht ein riesiges Dankeschön an das gesamte Reeperbahn Festival Team!“

Lutz Leichsenring, Co-Founder VibeLab, Initiator United We Stream

"Reeperbahn Festival International war ein prägnantes Programm und eine großartige Gelegenheit, mit inspirierenden Menschen auf drei Kontinenten in Kontakt zu treten. Insbesondere die Matchmakings waren eine gute Gelegenheit, Kontakte und Gedanken mit hochrangigen Führungskräften auszutauschen. Wir freuen uns, zu diesem innovativen Format beigetragen zu haben, indem wir die Livestreams auf United We Stream gezeigt haben und das China-Europa-Panel moderieren konnten."

Felipe Mina Calvo, ATC Live

"In einem Jahr, das nicht das war, was wir alle erwartet hatten, war diese Erfahrung die erste Begegnung, die ich seit einigen Monaten mit Kollegen in der Musikindustrie hatte. Da die Delegierten in Europa, Asien und Nordamerika ansässig waren, war der reibungslose Ablauf eine Herausforderung, die durch eine wirklich praktische und freundliche digitale Plattform gelöst wurde.

Durch diese Erfahrung konnte ich mit Kollegen aus China und den Vereinigten Staaten in Kontakt treten und neue Beziehungen knüpfen sowie ein echtes Gefühl dafür bekommen, was in diesen unsicheren Zeiten in anderen Teilen der Welt geschieht. Sich zu verbinden und zu kommunizieren ist immer noch ein sehr wichtiger Teil dessen, was wir in unserem Alltag tun, und ich bin gespannt, wie diese virtuelle Dynamik unsere Arbeitsweise und die von uns geschaffenen Verbindungen verändern wird."

Reeperbahn Festival International wird vom Auswärtigen Amt gefördert und der Talentwettbewerb ANCHOR – Reeperbahn Festival International Music Award von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Keychange wird durch das Creative Europe Programm der Europäischen Union mitgefördert.

Rückblick 2019

Eine Reeperbahn Festival International Delegation aus 22 europäischen Musikwirtschaftenden aus sechs europäischen Ländern reiste nach Peking zur WISE, um den chinesischen Musikmarkt hautnah zu erleben, das internationale Netzwerk zu stärken und Kolleg*innen aus verschiedenen Musiksektoren zu treffen.Neben mehreren Networking-Veranstaltungen fand bei den folgenden Panels ein Austausch zwischen europäischen und chinesischen Expert*innen statt:

The Musical Silk Road I – The Future of Streaming

The Musical Silk Road II - The hidden opportunities

Das Reeperbahn Festival ergänzte das Programm der WISE zudem um ein Abendprogramm mit Showcases mit den europäischen und chinesischen Künstler*innen Jungstötter (DE), White+ (CN), Mavi Phoenix (AT), David Boring (CN), Chagall (UK), Lows0n (CN), Catnapp (DE) und The Hormones (CN).