Wir verwenden Cookies, um die Nutzung der Website zu verbessern. Bei weiterer Nutzung der Website akzeptieren Sie unsere Datenschutzbedingungen.

27. – 28. Aug 2020 aus Berlin

Nashville

On-Site and Online

© Jim Kroft

Drei Kontinente, zwei Tage, ein Ziel: Die geplanten Spin-Offs des Reeperbahn Festivals International in Peking und Nashville wurden in diesem Jahr zu einem hybriden Event fusioniert und schlugen so auf zeitgemäße Weise eine Brücke zwischen Nordamerika, Asien und Europa.

Am 27. und 28. August waren europäische Unternehmensvertreter*innen eingeladen, das in dieser Form neuartige Programmkonzept vor Ort in Berlin unter adäquaten Abstands- und Sicherheitsregelungen wahrzunehmen. Dabei begegneten Delegierte aus Europa ihren Kolleg*innen aus China und den USA im digitalen Raum, um sich auszutauschen und zu vernetzen. In Kooperation mit der US-amerikanischen Music Business Association (Music Biz) sowie der WISE Music Conference aus China stärkten wir so trotz Covid-19 den internationalen Dialog unter Innovator*innen aus Content- und Kreativwirtschaft, Technologie und Wissenschaft.

Die Programmpunkte Panel, Receptions, Company Visits sowie Matchmakings wurden weiter ausgebaut und das Reale mit dem Digitalen verbunden. Teil des zeitgemäß hybriden Konferenzformats war zudem ein digitales Singer-Songwriter-Camp, streambare Live-Showcases mit Bands aus Fleisch und Blut, aber auch die Präsentation der diesjährigen Nominierten des ANCHOR - Reeperbahn Festival International Music Award 2020, inklusive der Vorstellung der prominenten ANCHOR-Jury.

Christian Goebel, General Manager (Motor Entertainment GmbH):

"Nach dem Ausfall der meisten für unsere Branche essentiellen Konferenzen dieses Jahr war unsere Motivation für das RBF International umso höher, verbunden mit dem Interesse an dem ambitionierten hybriden Konzept. Und ich bin beeindruckt wie gut die Umsetzung gelungen ist: An einem Tag in Berlin europäische Delegates vor Ort zu treffen, virtuell chinesische Companies zu besichtigen und Listening Sessions mit Kolleg*innen in Nashville durchzuführen ist weit mehr als eine Hygeniemaßnahme, sondern Labor und Inspiration für zukünftiges on-site und online Arbeiten - wenn auch bald hoffentlich wieder mit weniger als 1,5m Abstand untereinander.“

Jens-Markus Wegener, General Manager (Edition Intro Meisel GmbH):

"Reeperbahn Festival International – On-site and Online – from Berlin war die erste hybride Convention, an der ich teilgenommen habe und ich möchte den Veranstalter*innen an dieser Stelle ein großes Lob aussprechen. Die Koordination von 40 europäischen Delegierten mit digital dazu geschalteten Musikmanager*innen aus China und Nashville hat überraschend gut geklappt.

Für mich der Höhepunkt waren die Matchmaking Sessions mit amerikanischen Verleger*innen und Plattenfirmen aus Nashville sowie viele wirklich spannende Online Sessions mit chinesischen Musikfirmen. Der Publishingmarkt ist sicherlich nach wie vor unterentwickelt, aber ich habe mit drei Firmen gesprochen, die auch Verlagsdivisionen betreiben und wir werden versuchen Konzepte zu entwickeln, wie auch die Meisel Musikverlage Geschäfte in China betreiben können. Die mir vom Reeperbahn Festival zugelosten Matchmaking Kontakte aus Nashville waren ebenfalls auf hohem Niveau operierende Verlage und Serviceanbieter. Auch hier ein großes Lob an das Reeperbahn Festival für die Qualität der Kontakte.

Fazit: eine wirklich gelungene Veranstaltung mit wertvollen, neuen Kontakten, auf der ich darüber hinaus viel dazu lernen konnte. Deshalb geht ein riesiges Dankeschön an das gesamte Reeperbahn Festival Team!“

Lutz Leichsenring, Co-Founder VibeLab, Initiator United We Stream

"Reeperbahn Festival International war ein prägnantes Programm und eine großartige Gelegenheit, mit inspirierenden Menschen auf drei Kontinenten in Kontakt zu treten. Insbesondere die Matchmakings waren eine gute Gelegenheit, Kontakte und Gedanken mit hochrangigen Führungskräften auszutauschen. Wir freuen uns, zu diesem innovativen Format beigetragen zu haben, indem wir die Livestreams auf United We Stream gezeigt haben und das China-Europa-Panel moderieren konnten."

Felipe Mina Calvo, ATC Live

"In einem Jahr, das nicht das war, was wir alle erwartet hatten, war diese Erfahrung die erste Begegnung, die ich seit einigen Monaten mit Kollegen in der Musikindustrie hatte. Da die Delegierten in Europa, Asien und Nordamerika ansässig waren, war der reibungslose Ablauf eine Herausforderung, die durch eine wirklich praktische und freundliche digitale Plattform gelöst wurde.

Durch diese Erfahrung konnte ich mit Kollegen aus China und den Vereinigten Staaten in Kontakt treten und neue Beziehungen knüpfen sowie ein echtes Gefühl dafür bekommen, was in diesen unsicheren Zeiten in anderen Teilen der Welt geschieht. Sich zu verbinden und zu kommunizieren ist immer noch ein sehr wichtiger Teil dessen, was wir in unserem Alltag tun, und ich bin gespannt, wie diese virtuelle Dynamik unsere Arbeitsweise und die von uns geschaffenen Verbindungen verändern wird."

Reeperbahn Festival International wird vom Auswärtigen Amt gefördert und der Talentwettbewerb ANCHOR – Reeperbahn Festival International Music Award von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Keychange wird durch das Creative Europe Programm der Europäischen Union mitgefördert.

Donnerstag 27. August, 12:00 - 12:45 Uhr

KICK OFF

Offizieller Startschuss für die europäische Delegation des Reeperbahn Festival International Events, die persönlich im Festsaal Kreuzberg in Berlin zusammenkommt. In diesem weitläufigen Veranstaltungsort kann sich die Delegation unter Einhaltung der  bestehenden Covid-19-Bestimmungen kennenlernen und sich über die neu entwickelte digitale Plattform mit ihren US-amerikanischen und chinesischen Kolleg*innen vernetzen.

Gäste
Alex Schulz, CEO, Reeperbahn Festival
Christina Schäfers, Project Lead Keychange, Reeperbahn Festival
Philipp Grefer, Gründer, WISE
Evelyn Sieber, Projektleitung Reeperbahn Festival International Berlin, Reeperbahn Festival
Patrick Daniel, Delegationskoordinator & Programm Co-Kurator, Reeperbahn Festival International

Donnerstag 27. August, 13:00 - 14:00 Uhr

COMPANY VISIT Peking: "Maybe Mars Records"

Ein digitaler Firmenbesuch bei Maybe Mars Records, einem Indie-Musiklabel, welches im Sommer 2007 in Peking gegründet wurde und seitdem talentierte junge chinesische Musiker*innen und Künstler*innen entdeckt, fördert und unterstützt. Ihr aktueller Katalog enthält viele von Chinas aufregenden, neuen und bahnbrechenden Bands und Musiker*innen wie Carsick Cars, P.K.14, Hiperson, Birdstriking, Snapline, Demerit, White+ und weitere.

mit:
Lolly Fan, Senior Director, Maybe Mars Records

Donnerstag 27. August, 15:00 - 16:00 Uhr

Livestream: ANCHOR Jury & Nominees Announcement

In diesem Jahr werden die ANCHOR 2020 Jury und die Nominierten zum ersten Mal gemeinsam bekannt gegeben. Der Livestream ist hier oder auf dem YouTube Kanal des Reeperbahn Festivals zu sehen.

Moderation:

Hadnet Tesfai

Gäste:

Portia Sabin (Music Biz)
Dr. Carsten Brosda (Senator der Behörde für Kultur und Medien)
Alex Schulz (Geschäftsführer Reeperbahn Festival)

Donnerstag 27. August, 16:15 - 18:30 Uhr

MATCHMAKING USA-Europa

In enger Zusammenarbeit mit unserem Partner Music Biz wurde ein Meeting-Zeitplan zwischen US-amerikanischen und europäischen Delegierten entwickelt. Über 2 Stunden hat nun jede*r Delegierte in diesem Programm-Slot die Möglichkeit, an Treffen von ca. 10 Minuten mit potentiellen Geschäftspartner*innen aus den USA teilzunehmen.

Donnerstag 27. August, 18:45 - 19:45 Uhr

PANEL: Building The Bridge - Creative Collaboration Between the US & Europe

Gemeinsame Strategien und eine enge Zusammenarbeit zwischen zwei (oder drei oder vier) Kontinenten sind nichts Neues - aber sie entwickeln sich ständig weiter, insbesondere in der Zeit der globalen Krise COVID-19. Die Branche wird zunehmend grenzenloser, da sich die Linien durch neue Partnerschaften, Delegationsprogramme, Kommunikationsmittel und einkommensschaffende Kanäle verschieben. Music Biz und das Reeperbahn Festival bringen ein Gremium von internationalen Führungskräften der Branche zusammen, um über ihre Erfahrungen zu sprechen und Perspektiven auszutauschen, wie alle zusammenarbeiten können, um das globale Musikgeschäft in unserer derzeitigen Situation und darüber hinaus weiter wachsen zu lassen.

Moderation and Expertin:

Katarina Becic, Ableton, Head Of Social Channels, Head of Programs for Women in Music, part of Keychange, Germany

Panelists:

Julie Hurwitz, Kobalt Music, Co-Head Of Synch, USA
R. Caiaffa, SoundCloud, Head of Major Label Relations, USA
Vivien Mierzkalla - Secretly Group, Label Manager Germany & Austria, Germany
Ben Swanson - Secretly Group, Co-Founder, USA

Donnerstag 27. August, 21:00 - 22:00 Uhr

Singer-Songwriters Session “Survive and Thrive”

Survive and Thrive’ – Songwriting in times of the pandemic

Im Vorfeld des Reeperbahn Festival International - On-Site und Online - Events vom 27. bis 28. August in Berlin, fand vom 17. bis 19. August ein digitales Singer-Songwriter-Camp statt. Die Veranstaltung richtete sich an Künstler*innen und Schriftsteller*innen, die sich und ihre Kunst für neue Territorien öffnen und Wege ins internationale Songwriting-Geschäft erkunden wollen. Während des digitalen Camps trafen sich die internationalen Singer-Songwriter, schrieben gemeinsam und informierten sich über andere Märkte.
Die Ergebnisse der Sessions werden nach dem Camp am Abend des 27. August in einer gemeinsamen Listening Session mit Expert*innen aus Nashville und Deutschland gehört und diskutiert, teils digital und teils physisch am Veranstaltungsort in Berlin.

Teilnehmer*innen:

Jeremy Lister
Jason OK
Laura Roy
Ysa
Jonah
Bre Kennedy
Madi Diaz
Jannik Brunke
The Brummies
Dennis Neuer
Leah Nobel
Penelope Antena
R.Lum.R
Brasco
Hedda Mae
Krysten Simone

Präsentation & Expert*innen:

Natalie Osborne
Mike Bachta
Karen Norbakk

Freitag 28. August, 09:00 - 10:00 Uhr

PANEL: Challenges and opportunities in the live music industry for China & Europe

Das Panel von WISE und Reeperbahn Festival befasst sich mit der Live-Musikindustrie und ihren aktuellen Herausforderungen und Perspektiven, z.B. Live-Musik-Streaming und andere digitale Alternativen zur Generierung von Einnahmen und gibt einen Ausblick darauf, wann Cross-Continental-Tourneen wieder möglich werden und was Künstler*innen benötigen, um Konzert- und Nightlife-Fans zu begeistern.

Moderation and Experte:

Lutz Leichsenring (United We Stream, VibeLab), Germany

Panelists:

Xinzi Han (Supermodified), China
Jef Vreys (New Noise), China
Géraldine Zanaska (Compass Music), France
Marcus Fitzgerald (gigmit), Germany

Freitag 28. August, 10:15 - 12:15 Uhr

MATCHMAKING China-Europa

In enger Zusammenarbeit mit unserem Partner WISE wurde ein Meeting-Zeitplan zwischen chinesischen und europäischen Delegierten entwickelt. Über 2 Stunden hat nun jede*r Delegierte in diesem Programm-Slot die Möglichkeit, an Treffen von ca. 10 Minuten mit potentiellen Geschäftspartner*innen aus China teilzunehmen.

Freitag 28. August, 12:30 - 13:15

COMPANY VISIT Shanghai: “Uptown”

Ein digitaler Firmenbesuch bei Uptown, einem Plattenladen in Shanghai, der 2010 eröffnet wurde und mit Vinyl aus allen Genres und von überall her handelt: Rock, Punk 7", Indie-Rock, Dubstep, House, Techno, Reggae und vieles mehr. Der Laden arbeitet u.a. mit bekannten chinesischen Indie-Labels wie Maybe Mars Records oder Modern Sky sowie mit kleinen und lokalen Labels in Shanghai wie Eating Music oder Letter Records zusammen und ist somit ein Treffpunkt für die lokale Indie-Szene und Vinyl-Liebhaber*innen.

Freitag 28. August, 14:15 - 15:15 Uhr

Keynote Präsentationen - HOW TO CHINA

Drei Expert*innen geben ihr Wissen, ihre Tipps und Erfahrungen zum Einstieg in den chinesischen Musikmarkt weiter.

Keynote Präsentator*innen:

Tony Li (ACRCloud), China/Germany
Dr. Joern Radloff (Digital Music Industry Executive), UK/China
Anne Jenniskens (Paradise Entertainment & Distribution), Germany

Freitag 28. August, 15:30 - 16:15 Uhr

COMPANY VISIT: Universal Music Group Nashville

Ein digitaler Firmenbesuch bei der Universal Music Group Nashville – eine exklusive Gelegenheit, sich mit Top-Führungskräften zu treffen und mehr über das Innenleben des größten Major-Labels in Nashville zu erfahren. Kürzlich (vor COVID-19) bezog das Unternehmen ein brandneues, wunderschönes Bürogebäude mit Blick auf die Skyline von Nashville. Die Labelgruppe ist die Heimat von globalen Superstar-Country- und Crossover-Künstler*innen wie Carrie Underwood, Luke Bryan, Sam Hunt, Kacey Musgraves und vielen anderen. Die UMG Nashville ist sich der Bedeutung der Pflege globaler Partnerschaften in der EU und darüber hinaus besonders bewusst und freut sich über die Gelegenheit, mit der Delegation des Reeperbahn Festivals zusammenzutreffen.

Teilnehmer*innen:

Michael Harris, EVP & COO, UMG Nashville
Annie Ortmeier, VP, Marketing – Digital Accounts
Brad Turcotte, VP, Marketing

Freitag 28. August, 16:30 - 17:15 Uhr

COMPANY VISIT Nashville: Big Yellow Dog

Ein digitaler Firmenbesuch bei Big Yellow Dog, der Musik-Community von Nashville, bei denen insbesondere der Stil der Songwriter-/Künstler*innenförderung besonders ist. Der Musikverlag, in dem unter anderem die internationale Sängerin/Songwriterin Meghan Trainor zu Hause ist - ist eines der bekanntesten unabhängigen Unternehmen im Musikverlag und bei der Künstler*innenförderung der Music City Nashville. Mitarbeiter*innen laden zu einer Reise durch die Unternehmensgeschichte ein und geben einen Einblick, wie ein Musikverlag funktioniert.

Teilnehmer*innen:

Lauren Funk, Big Yellow Dog
Kara Wintergrass, Big Yellow Dog
Jacee Badeux, Big Yellow Dog
Sophie Hopkins, Big Yellow Dog

Freitag 28. August, 18:30 - 22:00 Uhr

Livestream: SHOWCASE NIGHT

Der Livestream ist hier oder auf dem YouTube Kanal des Reeperbahn Festivals zu sehen; Moderatorin: Sara Kelly-Husain (Hamburg, Deutschland)

Rückblick 2020

  • © Jim Kroft
  • © Jim Kroft
  • © Jim Kroft
  • © Jim Kroft
  • © Jim Kroft